Porto

porto-tram-01

Porto, so sagt man, hat dem Land seinen Namen gegeben: aus den lateinischen Wörtern „portus“ (Hafen) und „cale“ (gegenüberliegende Siedlung) wurde „Portucale“ – heute Portugal. Die Stadt wird häufig auch “O Porto“ (der Hafen) genannt.
Porto ist eine bezaubernde Stadt, die auf den Anhöhen an der Mündung des Flusses Douro gelegen ist. Sie gehört aufgrund ihrer historischen Gebäude und bemerkenswerten Denkmäler zum UNESCO-Welterbe.

Zu den Highlights der zweitgrößten Stadt Portugals gehören die beeindruckende Kathedrale von Porto, der Torre dos Clérigos und die berühmten Portweinhäuser, die den Hang von Vila Nova de Gaia dominieren.

Auch wenn sie weitgehend industrialisiert ist, bietet Porto eine unwiderstehliche Synthese aus historischen und modernen Sehenswürdigkeiten.

metro
hop on hop off & sightseeing bus.porto ribeira

 

Sehenswert:

  • Ribeira
    Der am Flussufer befindliche Stadtteil Ribeira ist ein absolutes MUSS für jeden Besucher: die bunten Häuser und engen Gassen verleihen dem Viertel eine ganz besondere Atmosphäre. Nicht umsonst wurde dieser Teil der Stadt als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnet.
  • Als eines der Wahrzeichen der Stadt gilt die Dom Luís I Brücke, welche direkt daneben über dem Fluss thront – die Aussicht von hier ist fantastisch! Du kannst die Brücke sowohl oben als auch unten zu Fuß überqueren, dies ist auch die schnellste Verbindung zum Viertel Vila Nova de Gaia (dort befinden sich die bekanntesten Weinkellereien).
  • Caves do Vinho do Porto (Portweinkeller) (Vila Nova de Gaia)
    Gegenüber dem Zentrum von Porto, am Südufer des Flusses Douro, sind die zahlreichen Portweinhäuser eine beliebte Sehenswürdigkeit. Dieser süße, angereicherte Wein wird aus Weintrauben hergestellt, die in der Douro-Region angebaut werden, und wird zu den Kellern in Vila Nova de Gaia gebracht, wo er verschnitten wird und reift.
  • Sé Catedral (Kathedrale) (Porto)
    Eindrucksvolle Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert. Viele Aspekte der Gestaltung sich über die Jahrhunderte verändert haben. Mit kunstvollen Schnitzereien, Gemälden, Skulpturen und sakralen religiösen Schätzen, wie eine Marmorkapelle, eine romanische Fensterrose und aufwändige barocke Azulejo-Fliesen im Kloster und auf der Terrasse, ist die bezaubernde Herrlichkeit der Kathedrale wirklich atemberaubend.
  • Palácio da Bolsa, (ehemalige Börse) (Porto)
    Im 19. Jahrhundert erbaut , beeindruckende neoklassische Fassade. Das Gebäude sieht aus wie ein königlicher Palast, insbesondere die kunstvolle arabische Halle (ein Nachbau des Alhambra-Palastes in Granada), die als Empfangsraum für Staatsoberhäupter aus dem Ausland genutzt wird. Der Palast wurde mit Skulpturen, Gemälden und Freskomalereien von zahlreichen portugiesischen Meistern majestätisch verziert und Besucher können den kulturellen Veranstaltungen und Ausstellungen beiwohnen oder sich an einem Essen im Restaurant erfreuen.
     
  • Torre dos Clérigos (Turm der Geistlichen) (Porto)
    Barocke Glockenturm aus 1763 – der höchste Turm Portugals und Besucher können die 225 Stufen hinaufsteigen, um das sensationelle Panorama zu genießen. Igreja dos Clérigos, die angrenzende Kirche, ist ein bemerkenswertes Beispiel der Synthese von Baustilen des Barock und des Rokoko. Sie weist eine aufwändige Fassade, kunstvolle Gravuren und eine bemerkenswerte Pfeifenorgel aus dem Jahre 1774 auf.
     
  • der Serralves Foundation für Zeitgenössische Kunst.
    Neben interessanten Ausstellungen und toller Architektur gibt es hier auch einen wunderschönen Park! Man kann leicht den ganzen Tag hier verbringen
  • Livrario Lello
    Das Paradis für Buchliebhaber! Livraria Lello ist eine wunderschöne Buchhandlung im neo-gothischen Stil, eröffnet im Jahre 1906. Der Lonely Planet listet Livraria Lello als drittbeste Buchhandlung weltweit! 
  • Sao Bento Bahnhof
    In der großen Halle des Bahnhofs wurden die Wände mit tausenden Azulejos (Wandfliesen) verziert, die als Ganzes verschiedene historische Ereignisse und Szenen aus dem traditionellen portugiesischen Landleben darstellen.

  • Casa da Musica
    Konzipiert, um Portos Status als europäische Kulturhauptstadt im Jahr 2001 zu unterstreichen, ist das Casa da Música ein dynamische moderne Konzerthalle, die sich dem Erschaffen und dem Zelebrieren von Musik widmet. Dieses Kulturzentrum bietet außerdem geführte Touren und Workshops an und beinhaltet ein Restaurant und Bars, in denen Besucher sich entspannen können. Die unzähligen Veranstaltungen reichen von Jazzkonzerten über Auftritte von internationalen DJs und Weltmusik-Konzerten bis hin zu Klassik-Konzerten.
     
  • Strand von Matosinhos
    Genug von der Stadt? Nimm den 500er Bus vom Bahnhof Sao Bento und steige am “Praia de Matosinhos” aus. Zwar handelt es sich hierbei um einen Stadtstrand, dennoch ist es ein großartiger Ort um malabzuschalten und die Sonne zu genießen. Oder sogar einen der günstigen Surfkurse in Anspruch nehmen?!
  • Lamego

 

Mehr lesen….

Reisezeit ab Quinta Rural: 1 Stunde und 15 Minuten (Auto), 97 km.  

 

portosaobento  porto vinho

 

portoboekhandelTouristinformation

 

Rua Clube dos Fenianos, 25
4000-172 Porto
Telefon (00351) 2 22 06 04 12
Fax (00351) 2 23 32 33 03
visitporto@cm-porto.pt
www.portoturismo.pt

 

Eine Touristeninfo gibt es auch im Hafenviertel Ribeira.
Rua do Infante Dom Henrique, 63
4050-297 Porto
Telefon (00351) 2 22 06 04 12

Einen Auskunftsschalter gibt es darüber hinaus am Flughafen (Aeroporto Francisco Sá Carneiro).